Auftragsarbeiten

The Road that ends at the Sea

    The Road that ends at the Sea or how I bought my Rolleiflex in Memphis, Tennessee. Raumspezifische Installation Electro Studios Project Space, St Leonards on Sea, 2000/2017. 22 x C-print 22 x 28 cm aufgezogen auf Chipboard, Gesso, Kleber, Druck auf Archiv Karton, 100 x 50 x 40 cm. 

     

     

    Vier Tage nach dem 11. September kehrte ich nach New York zurück und fand auf meinem Anrufbeantworter eine beunruhigende Nachricht von der Mordkommission der Polizei von Memphis. Sie hatten meine Visitenkarte in der Brieftasche eines Memphis-Mannes entdeckt, der ermordet worden war. Ein Jahr zuvor war ich die Great River Road entlang des Mississippi river von Minnesota hinunter ins Mississippi-Delta gefahren, wo der Fluss in den Golf von Mexiko fliesst. Ich machte einen zweitägigen Aufenthalt in Memphis, Tennessee, in der Hoffnung, mir eine Rolleiflex zu besorgen. Ich hatte diese spezielle deutsche Kamera schon seit einiger Zeit begehrt, war aber von den Preisen in New York entmutigt worden. Aus einer Laune heraus beschloss ich, bei Hunts Photo Supply vorbeizuschauen, um mein Glück zu versuchen. Sie hatten keine Rolleiflexes im Angebot; aber ein anderer Kunde bot an, mir seine zu verkaufen. Wir tauschten Visitenkarten aus und vereinbarten uns am nächsten Abend auf dem Parkplatz hinter dem Fotofachgeschäft zu treffen. In der nächsten Nacht, auf einem leeren Parkplatz in Memphis und mit der Sonne hinter mir, wurden $ 350 in bar über das Dach meines staubigen Mietwagens gegen die Rolleiflex eines Fremden getauscht. Am Morgen setzte ich meine Pilgerfahrt entlang der Straße fort, die am Meer endet, während dieser Memphis-Mann eine weniger glückliche Reise machte.

    Related Projects

    This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!